„Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft.“

So sagt man. Kleine Gastgeschenke auf einer Hochzeit sind auf jeden Fall eine nette Erinnerung an den wundervollen Tag mit dem Brautpaar. Wir haben ein paar Tipps für DIY-Gastgeschenke, die Eure Gäste begeistern werden.

 

Schneekugeln erfreuen schon Kinder. Es ist gar nicht so schwer, niedliche Schneekugeln selbst zu gestalten. Nehmt hierfür kleine, saubere, durchsichtige Gläser mit Schraubverschluss. Vielleicht gibt es in Eurem Umfeld Familien mit Kleinkindern und Ihr könnt von diesen leere Breigläser bekommen. Nachdem Ihr diese gründlich gereinigt habt, könnt Ihr beginnen, den Deckel zu dekorieren. Für eine Hochzeit eignen sich da natürlich ein Brautpaar und alles rund um das Thema Hochzeit. Nehmt also beispielsweise ein Plastikbrautpaar in verschiedenen Posen. Ferner benötigt Ihr „Schnee“ und Glitter, Heißkleber oder Sekundenkleber, ein bisschen Dekoration, destilliertes oder abgekochtes Wasser. Babyöl sorgt für langsameres fallen des „Schnees“. Positioniert das Brautpaar und die Deko im Deckel. Probiert ruhig ein wenig herum. Anschließend klebt Ihr alles im Deckel mit Heißkleber fest. Wenn alles gut getrocknet ist, füllt destilliertes Wasser in das Glas. Fügt einige wenige Tropfen Babyöl hinzu. Gebt den „Schnee“ und eventuell Glitter in das Glas. Nun schraubt den Deckel fest zu. Fertig ist die bezaubernde Schneekugel als Erinnerung an Eure Hochzeit.

 

Selbstgemachte Lollis sind ein mit viel Liebe angefertigtes Gastgeschenk, über das sich nicht nur die Kinder freuen. Für ein einfaches Rezept braucht Ihr: Lolli-Stiele oder Schaschlikspieße, 500 g Zucker, 15 EL Sirup (Waldmeister, Himbeere, etc.), 1 TL Zitronensäure, Backpapier und etwas Öl.
In einen großen Topf füllt Ihr kaltes Wasser und stellt diesen an die Seite. Dazu legt Ihr einige Stücke Backpapier aus. Jetzt gebt Ihr Zucker und den Sirup in einen kleineren Topf. Beachtet: Der kleine Topf muss später in den großen Wassertopf passen! Kocht die Zucker-Sirup-Mischung auf. Immer umrühren, damit es keine Klumpen gibt. Wird der Zucker langsam braun, nehmt Ihr den kleinen Topf vom Herd und stellt ihn vorsichtig in den großen Topf mit Wasser. Es darf kein Wasser aus dem großem Topf in die Zuckermasse geraten! Nun müsst Ihr schnell sein, da die Masse schnell hart wird. Gebt die Masse portionsweise auf das Backpapier. Am besten geht das mit geölten Löffeln. Legt in jede Zuckerportion einen Lolli-Stiel oder Schaschlikspieß. Nun müssen die Lollis nur noch ganz erkalten. Sobald sie fest sind, könnt Ihr sie hübsch einpacken und an die Gäste verteilen.

 

Teelichter sind auch eine hervorragende Idee als Gastgeschenk. Sucht Euch passende Gläser im Bastelladen aus. Nehmt auch gleich Dekorationen, wie Bänder, Schleifen,… und was eben zu Eurer Hochzeit und Euch passt mit. Außerdem braucht Ihr noch Heißkleber. Mit Namensschild und guten Wünschen erfreuen die Tee- /Windlichter Eure Gäste auch noch lange nach der Hochzeit.

 

Traditionell werden Mandeln zu Hochzeiten verschenkt. Im Pralinenshop bei Euch im Ort gibt es verschiedene Arten von Hochzeitsmandeln. In Organzasäckchen werden jeweils 5 Stück hübsch verpackt und mit Namen versehen.

Kleine Tütchen, Röhrchen oder Schachteln mit Süßigkeiten packen – das kommt bei jedem an. Verziert die Tütchen oder Schachteln mit schönen Bändern und kleinen Dekoartikeln. Daran kommt ein kleines Schildchen mit „Danke für Euer Kommen!“ oder „Schön, dass Ihr da seid!“.

Mini-Schokolade lässt sich wunderbar mit Banderolen verzieren. Schneidet dazu in passender Größe dekorative Papierstreifen aus. Bei einfarbigen Streifen könnt Ihr noch mit Stempeln oder per Hand hübsche Ranken oder andere Motive zeichnen und Eure Initialen rauf schreiben.

 

Seifenblasen mit kleinen Karten und netten Worten geschmückt sind hübsche Gastgeschenke. Nebenbei können sie noch von den Gästen genutzt werden, um zum Beispiel hübsche Fotoeffekte für den Braut- oder Schleiertanz zu erzeugen. Für tolle Fotos berät Euch unsere Fotografin von pronow in einem ausführlichen Vorgespräch.

 

Pflanzensetzlinge sind ein romantisches Gastgeschenk. Getreu dem Motto: Wie diese Pflanze, so soll auch die Liebe wachsen, gedeihen und blühen! Besorgt Euch kleine Tonblumentöpfe und Saat sowie Blumenerde. Einige Zeit vor der Hochzeit steckt Ihr die Saat in die Blumentöpfe, damit die ersten zarten Triebe zu Eurer Hochzeit zu sehen sind. Die Tontöpfe könnt Ihr noch mit Bilder der Pflanze und Pflegeanleitung dekorieren.

 

Gastgeschenke für Kinder sollten keine Schokolade enthalten. Das verhindert Geschmier an Kindern, ihrer Kleidung und der Dekoration – gerade im Sommer. Besser sind da ein paar kleine Buntstifte und Ausmalbilder in einem kleinen Beutel. Auch freuen sich Kinder über die oben beschriebenen Schneekugeln. Je nach Geschick kann man auch kleine Plüschfiguren nähen (bei weniger geschickten Näh-Händen sind es eben Fantasie-Tiere 😊).

 

Aus zwei mittelgroßen Kugeln mit Loch in der Mitte, einem Lederband und bunten Stiften lassen sich niedliche Schlüsselanhänger basteln. Zeichnet zunächst auf eine der Kugeln einen Kopf mit Gesicht, Haaren usw. Die andere Kugel malt Ihr zu ¾ an. Macht nun einen Knoten in das Lederband. Zieht die zweit genannte Kugel (diejenige, die Ihr zu ¾ bemalt habt) auf das Lederband, sodass die unbemalte Seite zum Knoten zeigt. Nun schiebt Ihr die Kopfkugel ebenfalls darauf. Lasst am Ende des Lederbandes ca. 2 cm Schnur über, dann macht einen Knoten rein, sodass die Kugeln nicht mehr vom Lederband rutschen.

Kleine Bilderrahmen zusammen mit einer Einwegkamera sorgen ebenfalls für nachhaltige Freude bei Euren Gästen. Hervorragend geeignet sind hierfür kleine Bilderrahmen aus Holz, die Ihr selbst verzieren könnt. Zum Beispiel mit kleinen Perlen, kleinen Dekoeheringen, Euren Namen sowie dem Datum der Trauung.

 

Die umweltfreundliche Variante eines Gastgeschenkes ist ein Tütchen mit wilder Blumensaat in einem hübschen Papiertütchen. Auch dieses Tütchen kann hübsch dekoriert werden und die Gäste können die Saat nach der Feier zu Hause aussäen und der Natur damit noch etwas Gutes tun.

Categories: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.